Archiv

Archiv

  • 03.07.2017

    Ankündigung zum Fahrzeug- und Motortechnischen Seminar

    10.07.2017, ab 18:00 Uhr in L4|02-202

    Toyota Mirai – die Brennstoffzelle im Fahrzeug

    Gerald Killmann, Toyota Motor Europe
    -Vice President, R&D-

    zur Veranstaltungsseite

    Wir freuen uns auf den Vortrag von Herren Gerald Killmann, der über die aktuellen Entwicklung von Brennstoffzellen bei Toyota berichten wird.

  • 25.06.2017

    DE-REX „Doppel-E-Antrieb mit Range Extender“

    Vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) gefördertes Forschungsprojekt

    Das im Rahmen des vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Forschungsprojektes DE-REX „Doppel-E-Antrieb mit Range Extender“ (http://www.de-rex.de) entstehende Demonstratorfahrzeug ist nun in Darmstadt angekommen. Die aktuell anstehenden Arbeiten zur Integration des DE-REX Antriebs werden im E-Mobility-Center am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe durchgeführt. Im Rahmen des Projekts sollen die Potentiale des innovativen Antriebsstrangs aufgezeigt werden, der als kombinierter Hybrid mehrere Architekturen vereint. Realisiert wird dies über die zwei unabhängig schaltbaren 2 Gang-Teilgetriebe, in die zwei E-Motoren und ein Dreizylinder Ottomotor eingreifen. Der Demonstrator stellt zusammen mit dem ebenfalls am Institut aufgebauten Antriebsstrangprüfstand die passende Werkzeugkette dar, um die Potentiale hinsichtlich Effizienz und Emissionsverhalten zu untersuchen und entsprechend zu optimieren.

    Das Konsortium besteht neben drei Instituten der TU Darmstadt (IMS, VKM, EW) aus den Industriepartnern Daimler, Magna/Getrag und MBtech.

  • 25.06.2017

    eVTrailer – Innovatives Antriebssystem

    Im Rahmen des vom BMWi gefördeten Projekts ev (electric vehicle)-Trailer wird ein innovatives Antriebssystem für insbesondere Nutzfahrzeug-Anhänger entwickelt. Die Besonderheit ist der völlig autarke elektrische Antrieb des Trailers, der damit die Verwendung mit beliebigen Zugmaschinen ermöglicht. In Kürze wird der elektrische Anhänger aufgebaut, wir freuen uns auf die Versuchsfahrten.

  • 24.06.2017

    Die Zukunft des Verbrennungsmotors

    Die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnik e.V. (WKM) ist die Vereinigung von Professoren deutscher, österreichischer und schweizerischer Universitäten, die als Institutsleiter oder als Leiter von Fachgebieten oder Lehrstühlen auf dem Gebiet der Kraftfahrzeug- und/oder Motorentechnik tätig sind oder waren. Die WKM hat als Ziel die Förderung von Wissenschaft und Forschung, von wissenschaftlicher Lehre, Studium und Heranbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Kraftfahrzeug- und Motorentechnik.

    Im Zuge der aktuellen Diskussion über den dieselmotorischen Antrieb, hat WKM ein Positionspaper zum Thema „Die Zukunft des Verbrennungsmotors / Bewertung der dieselmotorischen Situation“ veröffentlicht.

    Lesen Sie hier den kompletten Artikel

  • 26.06.2017

    TERMINAUSFALL – Ankündigung zum Fahrzeug- und Motortechnischen Seminar

    Vortrag am 03.07.2017 fällt aus!

    Entwicklung moderner Scheinwerfersysteme bei Mercedes Benz: Von Intelligent Light System (ILS) über Multibeam LED zu Digital Light.

    Dipl.-Ing. (FH) Gunter Fischer, Daimler AG
    -Leiter Karosserieentwicklung Exterieur und Fahrzeugbetriebssysteme-

    zur Veranstaltungsseite

  • 18.06.2017

    Neues aus der TU: „Option für den Dieselmotor“

    Alternative Krafstoffe

    Erforschung alternativer Kraftstoffe am VKM

    Das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe rund um Professor Christian Beidl, beschäftigt sich seit langem mit dem Thema „alternative Kraftstoffe“ und betreibt nun auch das weltweit erste mit OME (Oxymethylenether) betriebene Forschungsfahrzeug.

    Hier gelangen Sie zum Artikel

  • 19.06.2017

    Ankündigung zum Fahrzeug- und Motortechnischen Seminar

    26.06.2017, ab 18:00 Uhr in L4|02-202

    Radarsensoren für automatisiertes Fahren.

    Dr.-Ing. Markus Wintermantel, Continental – ADC GmbH
    -Senior Technical Expert for Radar Sensors-

    zur Veranstaltungsseite

  • 07.06.2017

    „Pack die Sonne in den Tank“

    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 4. Juni 2017 Nr. 22

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung stellt in Ihrer Rubrik „Der Sonntags-Ingenieur“ vom 4. Juni 2017, die Forschungsarbeit des VKM am Alternativkraftstoff „OME“ vor.

  • 12.06.2017

    Ankündigung zum Fahrzeug- und Motortechnischen Seminar

    19.06.2017, ab 18:00 Uhr in L4|02-202

    System-Entwicklung bei Bosch Engineering: Von der Gesamtfahrzeugsimulation bis zur modellbasierten Funktionsentwicklung.

    Dipl.-Ing. Markus Kretschmer, Bosch Engineering GmbH
    -Senior Expert E-Mobility-

    zur Veranstaltungsseite

  • 16.05.2017

    TU Darmstadt und VKM applizieren Serienfahrzeug für OME-Betrieb

    © Martin Westerhoff

    Wie attraktiv der synthetische Kraftstoff Oxymethlyenether, oder kurz OME, für eine praktische dieselmotorische Anwendung sein könnte, demonstriert das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der TU Darmstadt. Dazu hat ein Projektteam um Institutsleiter Professor Dr. techn. Christian Beidl einen serienmäßigen Volvo XC 60 mit 2,0-l-Vierzylindermotor für den Betrieb mit OME ausgerüstet. Erstmals wurde dieses ohne Fördergelder realisierte Forschungsfahrzeug im Rahmen des 38. Internationalen Wiener Motorensymposium der Öffentlichkeit präsentiert. Der rein mechanische Aufwand ist überschaubar: Neben Materialanpassungen bei den kraftstoffführenden Teilen integrierten die Wissenschaftler in Zusammenarbeit mit Heico Sportiv ein Zusatzsteuergerät, das parallel zur serienmäßigen Motorsteuerung eingesetzt werden kann.

    Lesen Sie hier den kompletten Artikel