Analyse und Bewertung von Ansätzen zur Fahreridentifikation und -prädiktion

Analyse und Bewertung von Ansätzen zur Fahreridentifikation und -prädiktion

Advanced Research Project (ARP)

Aufgabe:
Der Einfluss des menschlichen Fahrers und dessen Fahrweise auf das Emissionsverhaltens eines Antriebsstranges (Real Driving Emissions – RDE) ist enorm und stellt einen erheblichen Unsicherheitsfaktor dar. Um dieses Potential zu nutzen bieten sich Modelle an, die das Fahrverhalten eines Fahrers identifizieren und voraussagen können um somit den Motor, gemessen an dem erwarteten Fahrspektrum, in den individuell optimalen Emissionsmodus betreiben zu können.

Im Rahmen eines Advanced Research Projects sollen bestehende Ansätze und Methodiken zur Fahreridentifikation und –prädiktion untersucht und bewertet werden.

Die Erkenntnisse sollen zudem für ausgewählter Methoden mit Messdatensätzen aus Realfahrversuchen angewendet und analysiert werden.

Beginn: nach Absprache

Voraussetzungen:

  • Vorkenntnisse im Bereich VKM
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit

Ausschreibung als PDF