Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten

Nachfolgend finden Sie alle studentische Arbeiten, die aktuell vom VKM Institut angeboten werden. In der linken Navigation können Sie außerdem zwischen Bachelor-/Studienarbeiten oder Master-/Diplomarbeiten selektieren.

Offene Bachelor & Master Theses (Studien- & Diplomarbeiten)

  • Identifikation und Bewertung realitätsnaher Fahrszenarien mittels maschinellem Lernen

    Identification and evaluation of realistic driving scenarios through machine learning

    28.05.2020

    Masterthesis, Bachelorthesis

    Vor dem Hintergrund der Überwachung von Abgasgrenzwerten im realen Fahrbetrieb (Real Driving Emissions – RDE) und immer kürzerer Produktzyklen gewinnt die Absicherung von Antriebskonzepten in einem frühen Entwicklungsstadium zunehmend an Bedeutung. Eine der größten Herausforderungen in diesem Zusammenhang ist die Identifikation von emissionskritischen Fahrmanövern und die entsprechende Ursachenzuweisung in Prüfstandsumgebungen.

    Betreuer/in: Tim Steinhaus , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Untersuchung und Vergleich unterschiedlicher Partikelmessgeräte am Motorprüfstand und im Fahrzeug

    Investigation and comparison of different particle measuring devices on the engine test bench and in the vehicle

    11.05.2020

    Masterthesis

    Im Rahmen der Entwicklung neuartiger Abgasnachbehandlungssystemen spielen niedrigere Emissionswerte eine immer größere Rolle. Hierfür werden auch die Messgeräte weiterentwickelt und decken somit einen immer größeren Messbereich ab. In diesem Kontext sollen unterschiedliche Partikelmessgeräte bzgl. derer Messgüte in unterschiedlichen Bereichen verglichen werden.

    Betreuer/in: Nicolas Hummel , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Durchführung von PEMS Messungen am Lkw und Übertrag auf den Motorenprüfstand

    Operation of PEMS measurements on trucks and transfer to the engine test bench

    11.05.2020

    Masterthesis

    Immer strenger werdende Abgasgesetzgebungen erfordern neue Methoden zur Entwicklung neuer Abgasnachbehandlungssysteme. In diesem Zusammenhang sollen kritische Fahrsituationen bezüglich Partikelemissionen identifiziert werden.

    Betreuer/in: Nicolas Hummel , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Erweiterung eines Modells der innerstädtischen Immissionsbelastung und der Auswirkung von Fahrzeugemissionen

    Extension of a model of inner-city pollution and the impact of vehicle emissions

    22.04.2020

    Masterthesis

    Der Straßenverkehr gilt als einer der Hauptverursacher für die innerstädtische Stickoxid-Immission (NO2). Die Stadt Darmstadt zählt dabei zu den höchstbelasteten Städten in Deutschland. Für die Messstation Darmstadt Hügelstraße wurde in einer vorangehenden Arbeit ein Modell entwickelt, welches die Immission in Abhängigkeit von Verkehr und Umgebungsbedingungen darstellt.

    Betreuer/innen: Tim Steinhaus , M.Sc., Mikula Thiem , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Weiterentwicklung eines 4-Zylinder Dieselmotormodells in GT-Power

    Further development of a 4-cylinder diesel engine model in GT-Power

    24.03.2020

    Masterthesis, Bachelorthesis

    Das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe arbeitet im Forschungsbereich Abgasnachbehandlung (AGN) an zukünftigen AGN-Konfigurationen zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte, sowie zur Steigerung der Fahrbarkeit und Fahrfreude.

    Betreuer/in: Michael Conin , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Inbetriebnahme und Applikation eines Rapid Prototyping Steuergeräts zum Betrieb eines Forschungsfahrzeugs mit dem synthetischen Kraftstoffs Oxymethylenether (OME)

    Commissioning and application of a rapid prototyping control unit for operating a research vehicle with the synthetic fuel oxymethylene ether (OME)

    05.02.2020

    Masterthesis

    Alternative Kraftstoffe bieten ein großes Potential zur Einhaltung zukünftiger Abgasgesetzgebungen. Am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe wird seit einigen Jahren an dem synthetischen Kraftstoff Oxymethylenether (OME) geforscht.

    Um das Potential von OME aufzeigen zu können, soll ein Versuchsfahrzeug mit einem frei programmierbaren Motorsteuergerät betrieben werden.

    Betreuer/in: Friedemar Knost , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Übertrag realer Fahrprofile auf den Motorenprüfstand und Identifikation kritischer Betriebszustände bezüglich Partikelemissionen

    Transfer of real driving profiles on the engine test bench and identification of critical particle events

    13.12.2019

    Masterthesis, Bachelorthesis

    Immer strenger werdende Abgasgesetzgebungen erfordern neue Methoden zur Entwicklung neuer Abgasnachbehandlungssysteme. in diesem Zusammenhang sollen kritische Fahrsituationen bezüglich Partikelemissionen identifiziert werden. Hierzu werden reale Speditionsrouten auf den Motorenprüfstand übertragen und mittels moderne Partikelmesstechnik auf kritische Events untersucht.

    Betreuer/in: Nicolas Hummel , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Erstellung eines Hybridmodells für Nutzfahrzeuganwendungen und Übertrag auf den Motorenprüfstand

    Creation of a Heavy-Duty hybrid modell and transfer on the engine test bench

    13.12.2019

    Masterthesis

    Im Pkw-Sektor wurden eine Reduzierung der Gasförmigen Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs mittels Hybridisierung des Antriebsstrangs schon erreicht. Nun soll eine Potentialanalyse der Hybridisierung einer Sattelzugmaschine erfolgen. Im Rahmen dieser Arbeit soll das elektrische System definiert und mittels multikriterieller Optimierung dimensioniert werden. dabei sollen sowohl der Kraftstoffverbrauch als auch die Schadstoffemissionen berücksichtigt werden.

    Betreuer/in: Nicolas Hummel , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis

    Zur Erfüllung zukünftiger Gesetzgebungen müssen der Kraftstoffverbrauch bzw. die CO2-Emissionen des Verbrennungsmotors weiter reduziert werden. Hybridantriebe bieten hierbei ein großes Potential, da die Leistungsanforderungen während der Fahrt flexibel bereitgestellt und somit die einzelnen Antriebsstrangkomponenten effizient betrieben werden können. Mittels geeigneter Simulationssoftware ist es dabei bereits in frühen Phasen möglich verschiedene Antriebsstrangvarianten unter definierten Randbedingungen zu testen.

    Betreuer/in: Alexander Kuznik , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Auswirkungen von hybridisierten Antriebssträngen in RDE-Szenarien auf Bauteilbelastungen

    Impact of hybridized powertrains in RDE scenarios on engine parts

    13.09.2019

    Masterthesis

    Die Antriebsstrangentwicklung sieht sich immer mehr in einem Spannungsfeld von kürzer werdenden Entwicklungszeiträumen, einer höherer Diversität von Fahrzeug- und Antriebsstrangkonfigurationen und natürlich von komplexeren Zertifizierungsprozessen wie der Real-Driving-Emissions-Gesetzgebung. Um dieses Spannungsfeld zu meistern, finden Simulationen ihren Einsatz um frühzeitig Potentiale von neun Technologien abzuschätzen. Eine besondere Bedeutung besitzt hierbei der Übertrag des realen Verhaltens in die Simulation, um die Aussagekraft der Modelle zu gewährleisten.

    Betreuer/in: Harun Zlojo , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Identifikation realen Fahrerverhaltens und Übertrag in die Simulation

    Identification of real driver behavior and transfer to simulation

    28.08.2019

    Masterthesis, Bachelorthesis

    Die Antriebsstrangentwicklung sieht sich immer mehr in einem Spannungsfeld von kürzer werdenden Entwicklungszeiträumen, einer höherer Diversität von Fahrzeug- und Antriebsstrangkonfigurationen und natürlich von komplexeren Zertifizierungsprozessen wie der Real-Driving-Emissions-Gesetzgebung. Um dieses Spannungsfeld zu meistern, finden Simulationen ihren Einsatz um frühzeitig Potentiale von neun Technologien abzuschätzen. Eine besondere Bedeutung besitzt hierbei der Übertrag des realen Verhaltens in die Simulation, um die Aussagekraft der Modelle zu gewährleisten.

    Betreuer/in: Harun Zlojo , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis

    In der Entwicklung eines technologieoffenen Antriebsmix der Zukunft wird der Verbrennungsmotor auch weiterhin eine zentrale Rolle einnehmen. Zukünftige Gesetzgebungen fordern hier allerdings eine weitere Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie die Einhaltung verschärfter Emissionsgrenzwerte. Ergänzend zur Überprüfung der Emissionswerte im gesetzlichen Abgastest im Labor wird zudem die Messung unter Realfahrbedingungen auf der Straße eingeführt (Real Driving Emissions). Um eine Absicherung von Realfahrszenarien bereits in frühen Phasen der Motorenentwicklung gewährleisten zu können, bieten sich intensive Untersuchungen auf modernen, dynamischen Motorenprüfstanden an.

    Betreuer/in: Henning Nies , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorthesis

    Im Zentrum der Motorenentwicklung steht die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Schadstoffemissionen. Neben motorischen Maßnahmen spielt die Wahl des Abgasnachbehandlungssystems eine entscheidende Rolle um aktuelle und zukünftige gesetzliche Vorgaben einzuhalten. In Kooperation mit einem in der Katalysatorbeschichtung führenden Industriepartner werden deshalb zukünftige Abgasnachbehandlungssysteme untersucht und verbessert …

    Betreuer/in: Nicolas Hummel , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP)

    Die Antriebsstrangentwicklung sieht sich immer mehr in einem Spannungsfeld von kürzer werdenden Entwicklungszeiträumen, einer höherer Diversität von Fahrzeug- und Antriebsstrangkonfigurationen und natürlich von komplexeren Zertifizierungsprozessen wie der Real-Driving-Emissions-Gesetzgebung. Um dieses Spannungsfeld zu meistern, finden Simulationen ihren Einsatz, um frühzeitig Potentiale von neuen Technologien abzuschätzen …

    Betreuer/in: Harun Zlojo , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis

    Immer strenger werdende Abgasgesetzgebungen erfordern neue Methoden in der Entwicklung neuer Abgasnachbehandlungssysteme. Am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe würde aus diesem Grund eine Sattelzugmaschine einer Spedition mit einem Datenaufzeichnungsgerät und Sensorik ausgestattet. So werden Strecken-, Fahrzeug- und Emissionsdaten kontinuierlich aufgenommen …

    Betreuer/in: Nicolas Hummel , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe wird seit einigen Jahren an synthetischen Kraftstoffen geforscht. Grundlage dieser Arbeiten ist ein Einzylinderforschungsmotor. In vorangegangenen Arbeiten (sowohl M.Sc.-Arbeiten als auch ADP‘s) wurde ein neuer Zylinderkopf für den Versuchsmotor entwickelt. Im Rahmen dieser Arbeit sollen letzte, kleinere konstruktive Anpassungen am Prüfstandsaufbau vorgenommen …

    Betreuer/in: Markus Münz , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe wird seit einigen Jahren an synthetischen Kraftstoffen geforscht. Grundlage dieser Arbeiten ist ein Einzylinderforschungsmotor. In vorangegangenen Arbeiten (sowohl M.Sc.-Arbeiten als auch ADP‘s) wurde ein neuer Zylinderkopf für den Versuchsmotor entwickelt. Im Rahmen dieser Arbeit soll ein Kolben für den Versuchsmotor entwickelt werden. Dabei soll zunächst ein vorhandenes 3D CFD Modell weiterentwickelt und anschließend für Parameterstudien genutzt werden. Ziel der Arbeit ist die detaillierte Auslegung und …

    Betreuer/innen: Markus Münz , M.Sc., Alexander Mokros , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Vor dem Hintergrund der Überwachung von Abgasgrenzwerten im realen Fahrbetrieb (Real Driving Emissions – RDE) und immer kürzerer Produktzyklen gewinnt die Absicherung von Antriebskonzepten in einem frühen Entwicklungsstadium zunehmend an Bedeutung. Eine der größten Herausforderungen in diesem Zusammenhang ist die Identifikation von emissionskritischen Fahrmanövern und die entsprechende Ursachenzuweisung in Prüfstandsumgebungen …

    Betreuer/in: Tim Steinhaus , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis

    Immer strenger werdende Abgasgesetzgebungen erfordern neue Methoden in der Entwicklung neuer Abgasnachbehandlungssysteme. Am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe wurde aus diesem Grund eine Sattelzugmaschine einer Spedition mit einem Datenaufzeichnungsgerät und Sensorik ausgestattet. So werden Strecken-, Fahrzeug- und Emissionsdaten kontinuierlich aufgenommen …

    Betreuer/in: Nicolas Hummel , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Aufbau und Inbetriebnahme einer elektrischen 48 V Turboaufladung am PKW Dieselmotor mit neuartiger Abgasnachbehandlung

    Construction and commissioning of an electric 48 V turbocharger on a diesel engine with new exhaust aftertreatment

    02.02.2018

    Masterthesis

    Das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe arbeitet in den Forschungsbereichen Thermomanagement, Abgasverhalten, sowie Abgasnachbehandlung im Hintergrund zukünftiger Zertifizierungsmethoden an neuartigen Antriebsstrangkonzepten.
    Im Kontext der angebotenen Arbeit spielt besonders die Emissionsminderung und das Dynamikverhalten im kalten Systemzustand eine grundlegende Rolle.
    Die Master-Thesis beschäftigt sich mit dem Aufbau einer 48 V Infrastruktur am Engine-in-the-Loop (EiL) Motorenprüfstand mit paralleler Integration eines elektrischen Aufladesystems am PKW Dieselmotor. Der Motor ist mit einer neuartigen Abgasnachbehandlung ausgestattet. Im Anschluss an die Integration wird eine erste grundlegende Appliaktion angestrebt, die festgelegte Szenarien abdeckt.

    Betreuer/in: Johannes Hipp , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis

    Die strengeren Regularien der zukünftig geltenden Real-Driving-Emissions stellen eine große Herausforderung an die gesamte Entwicklungskette dar. Im Gegensatz zu aktuell geltenden Abgasnormen bei der die Einhaltung der Grenzwerte anhand von einfachen Testzyklen überprüft wird, werden die Schadstoffemissionen bei der RDE-Gesetzgebung im realen Fahrbetrieb gemessen. Für die Entwicklung auf dem Motorenprüfstand bedeutet dies in einem frühen Entwicklungsstadium emissionskritische Betriebs- und Fahrzustände von in der Entwicklung befindlichen Antriebsstrangtechnologien zu identifizieren und hinsichtlich der Einhaltung der Real-Driving-Emissions Gesetzgebung zu bewerten …

    Betreuer/in: Deborah Schmidt , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis

    Die strengeren Regularien der zukünftig geltenden Real-Driving-Emissions stellen eine große Herausforderung an die gesamte Entwicklungskette dar. Im Gegensatz zu aktuell geltenden Abgasnormen bei der die Einhaltung der Grenzwerte anhand von einfachen Testzyklen überprüft wird, werden die Schadstoffemissionen bei der RDE-Gesetzgebung im realen Fahrbetrieb gemessen. Für die Entwicklung auf dem Motorenprüfstand bedeutet dies in einem frühen Entwicklungsstadium emissionskritische Betriebs- und Fahrzustände von in der Entwicklung befindlichen Antriebsstrangtechnologien zu identifizieren und hinsichtlich der Einhaltung der Real-Driving-Emissions Gesetzgebung zu bewerten …

    Betreuer/in: Deborah Schmidt , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis

    Die strengeren Regularien der zukünftig geltenden Real-Driving-Emissions stellen eine große Herausforderung an die gesamte Entwicklungskette dar. Im Gegensatz zu aktuell geltenden Abgasnormen bei der die Einhaltung der Grenzwerte anhand von einfachen Testzyklen überprüft wird, werden die Schadstoffemissionen bei der RDE-Gesetzgebung im realen Fahrbetrieb gemessen. Für die Entwicklung auf dem Motorenprüfstand bedeutet dies in einem frühen Entwicklungsstadium emissionskritische Betriebs- und Fahrzustände …

    Betreuer/in: Deborah Schmidt , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Die Vernetzung von Fahrzeugen mit externen Informationsquellen sowie die Verwendung von internen Sensordaten eröffnen neue Potentiale zur Optimierung des Fahrbetriebs. Eine Möglichkeit ist, die Prognose des zukünftigen Fahrverlaufs zur energieoptimalen Längsführung zu nutzen …

    Betreuer/in: Dr.-Ing. Raja Sangili Vadamalu

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe wird derzeit ein alternatives Lastregelungskonzept für die Verbrennung eines synthetisch hergestellten und CO2 neutralen Kraftstoffs entwickelt. In einer gerade abgeschlossenen Masterarbeit wurden zwei unterschiedliche Ansätze für ein solches Konzept entwickelt und auf dem Motorsteuergerät des Versuchsmotors implementiert. Erste Testreihen zeigen ein großes Potential eines solchen Konzepts bei der Verwendung rußfrei verbrennender Kraftstoffe …

    Betreuer/in: Markus Münz , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP)

    Die Antriebsstrangentwicklung sieht sich immer mehr in einem Spannungsfeld von kürzer werdenden Entwicklungszeiträumen, einer höherer Diversität von Fahrzeug- und Antriebsstrangkonfigurationen und natürlich von komplexeren Zertifizierungsprozessen wie der Real-Driving-Emissions-Gesetzgebung. Um dieses Spannungsfeld zu meistern, finden Simulationen ihren Einsatz um frühzeitig Potentiale von neun Technologien abzuschätzen …

    Betreuer/in: Harun Zlojo , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Die zukünftige Abgasgesetzgebung fordert ergänzend zur Überprüfung der Emissionswerte im gesetzlichen Abgastest die Messung unter Real Driving-Bedingungen mit einem portablen Emissionsmessgerät (PEMS).
    Im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der UMICORE AG sollen derartige Messungen mit Dieselfahrzeugen im realen Straßenverkehr durchgeführt werden …

    Betreuer/in: Sascha Bauer , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Die strengeren Regularien der zukünftig geltenden Real-Driving-Emissions stellen eine große Herausforderung an die gesamte Entwicklungskette dar. Im Gegensatz zu aktuell geltenden Abgasnormen bei der die Einhaltung der Grenzwerte anhand von einfachen Testzyklen überprüft wird, werden die Schadstoffemissionen bei der RDE-Gesetzgebung im realen Fahrbetrieb gemessen. Für die Entwicklung auf dem Motorenprüfstand bedeutet dies in einem frühen Entwicklungsstadium emissionskritische Betriebs- und Fahrzustände von in der Entwicklung befindlichen Antriebsstrangtechnologien zu identifizieren und hinsichtlich der Einhaltung der Real-Driving-Emissions Gesetzgebung zu bewerten. Dazu soll eine RDE-Entwicklungsmethodik weiterentwickelt werden …

    Betreuer/in: Deborah Schmidt , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF