EMobility Center

Dieses soll sowohl dem Rüsten von Versuchsfahrzeugen, insbesondere von Hybrid- und Range-Extender-Fahrzeugen für Versuchsläufe im realen Straßenverkehr, als auch dem Testen der elektrischen Fahrzeugkomponenten dienen. Die Halle ermöglicht weiterhin die sichere Verwahrung der Versuchsfahrzeuge nebst der verbauten Messtechnik. Außerdem wird ein Raum entstehen, in dem Prüflinge für den Einsatz am Motorenprüfstand vorbereitet und per Schnellwechselsystem auf diesem eingesetzt werden können.

Das Institut bereitet sich damit auf die gestiegenen Anforderungen an den Fahrzeugbetrieb im Straßenverkehr vor, der zukünftig auch eine entscheidende Rolle bei der Fahrzeugzertifizierung spielen wird.

Ausstattung

  • Hebevorrichtung für den Ausbau von Batteriesystemen im Rüstbereich
  • Geerdete Hebebühne
  • Rüstplatz für Hybridantriebsstränge
  • Elektrifizierter Trailer mit autarker Regelelektronik
  • Ladestationen 220 V / 380 V mit Stromzähler
  • Rolle zur Inbetriebnahme
  • Externe Kühlvorrichtung für Li-Ionen Batterien
  • Check-System für Hybridantriebsstränge
  • Testvorrichtung für Power Control Unit (PCU)
  • Prüfvorrichtung für Batterie-Packs
  • Aufbewahrungsbereich / Entsorgung für Batteriesäure
  • Rutschfester Isolierboden

Aktivitäten im neuen E-Mobility Center

  • Prototypenaufbau
  • Energiebilanzierung
  • Rüsten von Versuchsfahrzeugen
  • Rüsten von Prüflingen auf Palettensystemen für den Versuch am Motorenprüfstand
  • Umbauten von konventionellen Fahrzeugen auf Hybrid-Antriebstrang